•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

 
 

2015-01-15

DER Geheimtipp für Fans fremder Welten

Keine Vampire, keine Zauberer, keine Orks. So wird die auf 14 Bände angelegte Saga beworben. Matthias Herbert ist einer der erfolgreichsten Drehbuchautoren Deutschlands.

Mit Memiana wagt sich der Spannungsprofi in ein neues Genre. Seine bizarre, magiefreie Welt verzichtet auf alle bekannten Fantasy-Klischees. Auf Memiana gibt es keine Pflanzen. Zwei riesige Herden grüner Tiere, der Phyle, ersetzen die Vegetation. Auf ihrem ständigen Weg um die Welt haben sie eine tiefe Schlucht in den Fels gelaufen, den Pfad, und nur rund um diesen gibt es Leben. Man ist hier entweder Jäger oder Beute. Jeder Mensch ist verloren, der nicht hinter schützende Mauern flieht, bevor die Sonne untergeht und das Graulicht beginnt, die Zeit der Raubtiere. Das Leben der Menschen folgt seit ewigen Zeiten festen Regeln wie die Phyle dem Pfad. Der Jäger und Wächter Jarek gehört zu den wenigen Auserwählten, die das kleine Volk der Memo aufnimmt. Diese sind die Boten, Berater und Berechner und wahren das Gleichgewicht. Doch mit einem einzigen Überfall gerät die ganze Welt aus den Fugen. Jarek findet sich plötzlich im Zentrum der Ereignisse und muss sich immer wieder neu entscheiden: Für das eigene Glück – oder das Schicksal ganz Memianas …

 
www.memiana.de

A.M.

FANTASYBUCH.de - Phantastik Fantasy-Bücher Science-Fiction-Romane Film-Trailer und Mehr
 

The file test.cache is not writable

Neue Rezis

Falk-Ingo Klee PERRY RHODAN PLANETENROMAN NR. 235 - IM BANN DES KOMETEN
Jens Lubbadeh TRANSFUSION - SIE WOLLEN DICH NUR HEILEN: THRILLER
H. G. Ewers PERRY RHODAN PLANETENROMAN NR. 65 - DIE WELT DER GLüCKSELIGEN
John Scalzi VERRAT - DAS IMPERIUM DER STRöME 2: ROMAN