•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Jim C. Hines

Rotkäppchens Rache

  • Autor:Jim C. Hines
  • Titel: Rotkäppchens Rache
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Bastei Lübbe
  • Datum:24 Juni 2011
  • Preis:8,99 EUR

 
»Rotkäppchens Rache« von Jim C. Hines


Besprochen von:
 
Nazena
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Roudette, die Lady von der roten Kappe (aka Rotkäppchen), wurde nur einmal in ihrem Leben besiegt, und zwar von Talia. Jetzt kehrt sie zurück, um das damals angefangene zu beenden. Dabei werden Roudette und die drei Todesengel durch einen Teleportationszauber nach Arathea versetzt, Talias Heimat. Sie wird immer noch gesucht, da sie ihren Prinzen im Schlaf tötete. Doch ihr Volk leidet, die Elfen haben die Macht übernommen. Talia kann die Unterdrückung und die Toten durch die Wilde Jagd nicht ertragen, und außerdem hat sie selbst noch einige Rechnungen mit den Elfen zu begleichen, die sie als Baby verfluchten.


Der Autor:
Jim C. Hines (*1974) ist ein amerikanischer Fantasyautor. Neben 4 Goblin- und bislang 4 Todesengel-Romanen veröffentlichte er noch diverse Kurzgeschichten. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Michigan, USA. Zurzeit arbeitet er an dem Roman "Libriomancer".

Die Serie:
Todesengel (Princess) besteht im deutschen zur Zeit aus den Romanen "Drei Engel für Armand", "Die fiese Meerjungfrau" und "Rotkäppchens Rache". Für Band 4, "The Snow Queen's Shadow" gibt es noch keinen Erscheinungstermin, er wird aber voraussichtlich ebenfalls bei Bastei Lübbe erscheinen.
Danielle Whiteshore, aka Aschenputtel, hat ihren geliebten Prinzen geheiratet und lebt glücklich bis ans Ende ihrer Tage mit ihm... weit gefehlt. Ihre zwei bösartigen Stiefschwestern entführen Prinz Armand mithilfe von Magie und Danielle muss zusammen mit den beiden "Geheimagentinnen" der Königin ins Elfenreich, um ihn zu retten. Dabei erfährt sie auch die Geschichten ihrer Begleiterinnen: Talia, aka Dornröschen, wurde von Elfen verflucht und ihre ganze Familie von dem Prinzen, der sie "rettete", im Schlaf ermordet, um die Thronfolge zu sichern. Schnee, aka Schneewittchen, flüchtete vor ihrer bösartigen Mutter, die sie umbringen lassen wollte. Talia ist eine starke Kämpferin, Schnee eine Spiegelmagierin, und erst nach und nach lernen die beiden, die "normale" Danielle als Partnerin zu akzeptieren. Doch auch diese wird zu einer ernstzunehmenden Gegnerin und gemeinsam beschützen die drei "Todesengel" das Königreich Lorindar.


Meine Meinung
Hines Todesengel-Serie gefällt mir sehr gut, da die alten Volksmärchen neu interpretiert werden, und zwar nicht satirisch. Wer die originalen alten Volkssagen kennt, weiß, dass das holde Volk keineswegs gut und gnädig dargestellt wurde. Hines Version der Märchen könnte in einer von Elfen bewohnten Welt wirklich passiert sein und wirken viel glaubhafter als die Grimm'schen Versionen. Obwohl die Geschichte mitunter recht brutal ist, kommt auch der Humor nicht zu kurz. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, die Bände zu lesen; denn auch wenn man die Märchen kennt, wird nichts vorweggenommen.
Im dritten Band liegt der Fokus eindeutig auf Talia. Man erfährt mehr über ihr Leben, bevor sie nach Lorindar kam, und auch über ihre Gefühle und Beweggründe. Danielle und Schnee haben sich in den beiden Vorgängerromanen deutlich stärker weiterentwickelt; da Talia durch die Elfenflüche schon fast perfekt war, gab es einfach weniger Möglichkeiten. Doch jetzt konnte sie zeigen, dass sie nicht nur eine kampfeslustige Amazone ist, sondern auch ruhig und verantwortungsvoll handeln kann- was man im ersten Band niemals für möglich gehalten hätte. Die Beziehung der Personen untereinander ist ein bisschen zum Stillstand gekommen; nach dem Cliffhanger aus Band 2 hätte ich mir zwischen Talia und Schnee eine Aussprache erhofft. Aber es gibt ja noch einen Folgeband. Danielle wird endlich als vollwertiges Teammitglied akzeptiert und kann auch zeigen, dass viel in ihr steckt.

Fazit:
Alles in allem ein durchweg spannender und lustiger, stellenweise etwas brutaler Fantasyroman mit Magie, Elfen, Assassinen und drei beherzten Prinzessinnen. Für alle Fans ein Muss, aber Neulinge sollten unbedingt bei "Drei Engel für Armand" anfangen. Ich gebe 9 von 10 Sternen.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Nazena