•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Charlaine Harris

Vampire und andere Kleinigkeiten

  • Autor:Charlaine Harris
  • Titel: Vampire und andere Kleinigkeiten
  • Serie:
  • Genre:Horror
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Deutscher Taschenbuch Verlag
  • Datum:01 Februar 2012
  • Preis:7,95 EUR

 
»Vampire und andere Kleinigkeiten« von Charlaine Harris


Besprochen von:
 
Nazena
Deine Wertung:
(4)

 
 
Das Leben ist nicht leicht für Telepathen... die im südlichen Louisiana lebende Sookie Stackhouse hat eine seltene Behinderung: sie kann Gedanken leben.

Da sie deshalb etwas "seltsam" wirkt, haben viele in Bon Temps lebende Menschen Angst vor ihr und/ oder halten sie für verrückt. Die Vampire schätzen ihre Gabe hingegen sehr. So wird Sookie immer wieder nolens volens in die übernatürliche Gemeinschaft gezogen und muss sich mit diversen Wesenheiten, aber auch mit der bigotten Dorfmentalität und religiösen Fanatikern wie der Bruderschaft der Sonne auseinandersetzen.

Im vorliegenden Band sind fünf Kurzgeschichten enthalten:
Elfenstaub: Sookie soll für die Elfengeschwister Claude und Claudine mehrere Verdächtige in einem Verbrechen "lesen".

Draculas Geburtstag: Eric gibt im Fantasia eine große Party und hofft, dass auch sein großes Vorbild erscheint- der blutrünstige Graf Dracula.

Kurze Antworten schaden nie: Ein seltsamer Anwalt eröffnet Sookie, dass sie ihre Cousine Hadley beerbt hat, die ermordet wurde- doch von wem?

Glückspilze: Sookie und Amelia werden von dem Anwalt Greg gebeten, Unstimmigkeiten in seiner Kanzlei aufzuklären.

Ein unvergessliches Weihnachtsfest: Heiligabend- und Sookie ist allein zu Haus. Statt Trübsal zu blasen macht sie einen Waldspaziergang- und findet einen verletzten nackten Mann...


Die Autorin
Charlaine Harris ist eine US-amerikanische Autorin von Mystery-Fantasyromanen. Ihre Bücher schafften es mehrmalig in die New York Times-Bestsellerliste. Ihre bekanntesten Bücher sind die Romane rund um die gedankenlesende Kellnerin Sookie Stackhouse, daneben verfasste sie aber ebenfalls eine Jugendbuchreihe (Harper Conelly), zwei Mystery-Krimiserien (Aurora Teagarden; Lily-Bard/ Shakespeare) sowie diverse Kurzgeschichten.


Die Serie

VORSICHT SPOILER!

Als japanische Wissenschaftler den Blutersatzstoff "True Blood" entwickeln, outen sich die Vampire. Nach einigen Jahren haben sie sich größtenteils in die menschliche Gemeinschaft eingefügt.

Sookie Stackhouse, Kellnerin in Bon Temps, ist "behindert": Sie kann Gedanken lesen, was ihr schwer zusetzt, da sie keine Kontrolle hat. Als sie ihren ersten Vampir, Bill Compton, trifft, hört sie nur Stille, da Vampire technisch betrachtet tot sind. Sie beginnt eine Beziehung mit ihm, wird dadurch aber immer tiefer in die Ränke der Vampire verstrickt und macht sich eine Menge Feinde, auch unter den anderen Völkern wie Elfen und Gestaltwandlern, die immer noch unerkannt unter den Menschen leben. Nach Bill führt sie Kurzbeziehungen zu diversen übernatürlichen Wesen, die alle scheitern. Zunächst notgedrungen beginnt sie danach eine Beziehung zu dem mächtigen Vampir Eric, der Sheriff des Bezirks ist und über großen Einfluss verfügt, was schon wieder einen Haufen neuer Probleme nach sich zieht.

Bislang erschienen 12 englische Bände, ein finaler 13. Band ist angekündigt, und 17 Kurzgeschichten.


Rezension
Sookie musste sich bislang durch 12 Bände kämpfen, erlebt aber nicht alle Abenteuer ausschließlich in dieser Form. Immer wieder werden in der Hauptserie Ereignisse angesprochen, die zwischen den Romanen stattfanden, was teilweise sehr irritierend ist. So schließt "Kurze Antworten schaden nie" die Lücke zwischen "Vampire bevorzugt" und "Ball der Vampire" (Band 5 und 6 der Romanserie). Als ich "Ball der Vampire" anfing, hatte ich schon gefürchtet einen Band verpasst zu haben, da die Ereignisse um Hadley schon zu Beginn des Romans eine große Rolle spielen.

Die Kurzgeschichtensammlung erschien in genau derselben Form auf Englisch als "A Touch of Dead". Zwei der Geschichten, "Draculas Geburtstag" und "Ein unvergessliches Weihnachtsfest" erschienen im deutschen schon in anderen Anthologien, weshalb man nur drei neue Geschichten kennenlernt. Bei insgesamt 17 Kurzgeschichten hätte ich mir einen etwas umfangreicheren oder sogar vollständigen Sammelband gewünscht. Mit nur 192 Seiten ist das Buch sehr dünn.

Gut fand ich, dass in einem Vorwort die Geschichten in den richtigen zeitlichen Zusammenhang gebracht werden und man erfährt, wann genau zwischen den Romanen sie spielen- etwas, was viele Herausgeber vergessen. Da die Geschichten auch unabhängig von den Romanen lesbar sein sollen, wird zu Beginn jeder Geschichte wieder der Hintergrund (Sookie als Telepathin, das japanische True Blood usw.) aufgezählt, was noch einmal ein oder zwei Seiten braucht.

Die Autorin schreibt im Vorwort, dass es wegen der Kontinuität schwer sei, Kurzgeschichten zu schreiben. Die Geschichten sind größtenteils lustig, es ist nicht viel Platz für Charakterentwicklung. Deshalb sind die Charaktere im Vergleich zur Romanserie etwas überspitzt und sehr einfach dargestellt, mitunter auch ziemlich dumm. Zum Beispiel kennt Mr. Cataliades Sookies Fähigkeiten genau, weshalb der "Überraschungsgast" eine Farce ist. Erics Verhalten in "Draculas Geburtstag" ist einfach lächerlich und schon out of character zu nennen. Spätere Ereignisse widersprechen Details der Geschichten. Die Autorin schreibt selbst, dass sie "Draculas Geburtstag" für die Kurzgeschichtensammlung glätten musste. Was genau geändert wurde, wird allerdings nicht gesagt.

Insgesamt fand ich die Kurzgeschichtensammlung in Ordnung. Man kann die Romane auch ohne sie verstehen, für die Kurzgeschichten sollte man aber ein paar Sookie-Vorkenntnisse haben. Ich habe "Ein unvergessliches Weihnachtsfest" schon einmal gelesen, bevor ich mit den Romanen angefangen habe, und konnte damals nicht besonders viel damit anfangen.


Fazit
Wer etwas lustige Geschichten mit Paranormalen mag, kommt auf seine Kosten. Teilweise etwas klischeebeladen, aber unterhaltsam. Im Gegensatz zu den Hauptromanen sind Liebesdinge nebensächlich. Ich gebe 4 von 5 Sternen.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Nazena